Eintrag ins Goldene Buch

Zu Beginn begrüßten die anwesenden Gastgeber, Funktionäre und Organisatoren unsere Ehrengast Alexandra Kosteniuk zur Festlichkeit zu 35 Jahre SF Bad Steben am 29. Juli 2017. Es folgten die Festreden des 1. Vorstands der Schachfreunde, stellv. Bezirksvorsitzenden und Kreisvorsitzenden sowie Bürgermeister. Letzterer bat unseren Ehrengast um Eintragung ins Goldene Buch der Marktgemeinde.

Natürlich kam Alexandra diesem Wunsch gerne nach und unterschrieb nicht nur, sondern zeichnete auch eine kleine Schachfigur sowie einen Brettausschnitt auf die Seite des Buchs.

Auf dem Bild unten von Links:

- Jürgen Franz, 2. Vorstand SF Bad Steben
- Tobias Feigel, Eventmanager
- Bert Horn, 1. Bürgermeister Bad Steben
- Udo Braunersreuther, Direktor Spielbank Bad Steben
- Bernd Haberzettl, 1. Vorstand SF Bad Steben
- Wolfang Siegert, stellv. Bezirksvorsitzender
- Alexander Dohlus, Kreisvorsitzender

und natürlich sitzend GM Alexandra Kosteniuk

Das Simultanturnier

Pünktlich um 14 Uhr startete das Simultanturnier mit 25 Denksportlern aller Alters- und Spielstärkestufen. Alexandra war sehr konzentriert und fokussiert. Es dauerte fast zwei Stunden, bis der erste Teilnehmer dem Druck der Weltmeisterin nicht mehr standhalten konnte und seine Partie aufgab. Wie ihm erging es in den folgenden weiteren zwei Stunden noch 20 anderen Denksportlern. Lediglich bei vier Spielern sah das Ergebnis anders aus!

Die Erfolgreichen

Die vier erfolgreichen Spieler zusammen mit Alexandra Kosteniuk. Horst Wunder, Hannes Hertel und Jürgen Franz konnten Ihre Partien halten und somit einen halben Punkt mit nach Hause nehmen. Noch besser lief es für Reiner Singer: nach einem "big blunder" (Patzer) von Alexandra konnte er seine Partie als einziger Teilnehmer gewinnen!

Auf dem Bild unten von Links:

- Horst Wunder, FC Nordhalben
- Reiner Singer, TSV Kirchenlaibach
- GM Alexandra Kosteniuk
- Hannes Hertel, ATSV Oberkotzau
- Jürgen Franz, SF Bad Steben

Das Pokerturnier

Da das Simultanturnier mit vier Stunden den zeitlichen Rahmen etwas gesprengt hat, fand das Pokerturnier später als geplant statt. Glücklicherweise fand es überhaupt statt! Neben dem Ehemann von Pavel Tregubov hatte sich bis kurz vor Start nur Reiner Singer und ein Zuschauer als Pokerspieler angemeldet. Spontan erklärten sich Tobias Feigel und unser Ehrengast nach vier anstregenden Stunden Schach dazu bereit, ihr erstes Pokerturnier in einer Spielbank zu spielen. 

Nach einer kurzen Stärkung ging es dann an den Tisch, wo auch schon ein erfahrener Pokerspieler und Spielbankgast auf die anderen fünf Mitspieler wartete. Runde um Runde wurde gespielt, bis drei Spieler übrig blieben, welche die Verteilung des Preisgelds nun unter sich ausmachten: GM Alexandra Kosteniuk, GM Pavel Tregubov und Tobias Feigel. Nachdem Alexandra Ihren Mann vom Tisch nahm, spielten die beiden Neulinge den Sieger untereinander aus. 

Nach über zwei Stunden Spielzeit kam es zum Showdown. Tobias ging All-In, Alexandra called. Tobias hatte ein Pocket Paar Sieben, Alexandra ein Pocket Paar Neun, auf River und Turn kam für beide keine Hilfe mehr, so dass Alexandras Paar gewonnen hat und so konnte Sie den 22. Sieg des Tages und einen großen Teil des Preisgelds einfahren!

Auf Wiedersehen!

Zur Verabschiedung hatten wir noch Gelegenheit zu einem Gruppenfoto mit Familien vor dem relexa Hotel in Bad Steben! Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen netten Gästen und Programmpunkten! Wir bedanken uns bei allen Helfern, Mitorganisatoren, Sponsoren und Unterstützern sowie bei allen Schachfreunden die am Turnier teilgenommen haben oder als Besucher mit dabei waren!

Auf dem Bild oben von Links:

- GM Pavel Tregubov mit Sohn Maxime
- Francesca mit GM Alexandra Kosteniuk
- Tobias mit Diana, Jonas und Emma Feigel